IMPRESSUM © BVKA 2011 - 2016

Positionen

Der Bundesverband der klinik- und heimversorgenden Apotheken beteiligt sich aktiv an der gesundheitspolitischen Diskussion um die künftige Gestaltung der Arzneimittelversorgung. Hier finden Sie unsere Stellungnahmen und Positionspapiere zu wichtigen Fragen der Klinik- und Heimversorgung.


7. Mai 2015

BVKA: Öffentliche Apotheken ins Entlassmanagement einbinden

Apotheker machen zusätzlichen Regelungsbedarf beim künftigen Entlassrezept deutlich


22. März 2015

Stellungnahme des BVKA an den Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG)

Einbindung der öffentlichen Apotheken in die Koordinierung der Anschluss-versorgung mit Arzneimitteln nach Krankenhausbehandlung


9. August 2012

Stellungnahme des BVKA zum Referentenentwurf für die Zweite Verordnung zur Änderung der Arzneimittelpreisverordnung, Stand 23. Juli 2012


15. Mai 2012

Stellungnahme des BVKA zum Gesetzentwurf der Bundesregierung für ein Zweites Gesetz zur Änderung arzneimittelrechtlicher und anderer Vorschriften


6. Februar 2012

Stellungnahme des BVKA zur Änderungsverordnung zur Apothekenbetriebsordnung in der Fassung des Kabinettsbeschlusses


6. Januar 2012

Stellungnahme des BVKA zum Referententwurf des Bundesgesundheitsministeriums für ein Zweites Gesetz zur Änderung des Arzneimittelgesetzes und anderer Vorschriften


23. November 2011

Stellungnahme des BVKA zum Referententwurf des Bundesgesundheitsministeriums für eine Änderungsverordnung zur Apothekenbetriebsordnung


24. Oktober 2011

Medikationsmanagement und Arzneimittelversorgung pflegebedürftiger Menschen - Notwendige Maßnahmen des Gesetz- und Verordnungsgebers zur patientenindividuellen Verblisterung


18. Mai 2011

Stellungnahme gegenüber den Bundesministerium für Gesundheit zum Wegfall einer einheitlichen Definition des Heimbegriffs aufgrund der Föderalismusreform - Vorschlag zur Änderung des § 12a Apothekengesetz


4. Mai 2011

Bad Homburger Erklärung zur Heimversorgung - Von der Arzneimittelsicherheit zur Patientensicherheit